Pressemitteilung

Demonstration des Krisenbündisses gegen TTIP

Am Samstag, 11. Oktober, findet eine vom DGB initiierte Demonstration gegen das Freihandelsabkommen TTIP um 12:00 Uhr auf dem Wilhelmsplatz mit anschließendem Demozug zum Schillerplatz statt. Auf dem Schillerplatz werden sowohl eine Kundgebung als auch Infostände verschiedener Gruppen des Krisenbündisses gegen TTIP, unter anderem auch von der Piratenpartei Stuttgart, stattfinden.
TTIP ist ein geplantes Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU. Bisher wird das Abkommen nur im Geheimen verhandelt, weshalb keine Einsicht in den Vertragstext vor Verhandlungsende gestattet ist – dasselbe Vorgehen findet sich aktuell beim Freihandelsabkommen mit Canada (CETA). Dieses kann nur noch im Gesamten befürwortet oder abgelehnt werden. Abkommen dieser Größe und Tragweite müssen jedoch bereits während der Entstehung mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden. Der freie Handel zwischen den Nationen darf nicht zu Lasten der Bürgerrechte, des Verbraucherschutzes oder der Demokratie gehen, daher muss im gesamten Prozess Transparenz hergestellt werden.
Da TTIP intransparent verhandelt wird und die Bürger und ihre Volksvertreter nicht offen informiert werden, lehnen die Piraten Stuttgart TTIP ab.
Zusammen mit Euch wollen wir gemeinsam ein Signal gegen TTIP setzen!
TTIP_Flugblatt_Aufruf_in_Stuttgart_am_11_Oktober_2014

0 Kommentare zu “Demonstration des Krisenbündisses gegen TTIP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.